Termine Königinnennachzucht 2022

Umlarven nur mit vorheriger bestätigter Anmeldung!

Liebe Imkerinnen und Imker,
 

in diesem Jahr können die Umlarvtermine wieder mit vorheriger Terminvereinbarung stattfinden. Es werden vom jeweiligen Imker/in genaue Termine/-Uhrzeit vergeben, damit nacheinander umgelarvt werden kann. Es soll nur 1 Person/Haushalt jeweils umlarven, es sollen sich keine Warteschlangen, Gruppen bilden, die Corona-Regelungen sind zu beachten! 

 

Die Terminvereinbarung soll bitte frühzeitig, spätestens 3 Tage vor dem Umlarvtag  via Telefon oder E-Mail erfolgen, beim jeweiligen Imker/in des Umlarvtages

 

Bei der Anmeldung bitte folgende Daten weitergeben: Name, Adresse, (Mobil-)Telefonnummer, Mailadresse, wie viele Larven sollen umgelarvt werden.

 

Sonntag, 8. Mai 2022:  Monatsversammlung: Standschau bei  Jürgen Kuhn, Sudetenstr. 15 a, Mainhausen-Zellhausen, Tel: 06182 26366, E-Mail  kuhn.mainhausen@t-online.de  / 10 Uhr: Demo "Schwarmvorbeugen mittels Begattungsableger" anschließend Zuchtstoffausgabe

 

Samstag, 14. Mai 2022: Zuchtstoffausgabe von 10-11 Uhr bei Günter Keim, Nieuwpoorter Straße 97, 63110 Rodgau, Terminvereinbarung unter Tel.: Tel: 06106-21004 oder Mobil 0171 5281335, Mail: Guenter.Keim@gkeim.de

 

Samstag21. Mai 2022: Zuchtstoffausgabe bei Gisela Becher, Erfurter Straße 34, Rodgau Nieder-Roden Terminvereinbarung unter Tel. 06106-21379, Mail: becher.tg@gmx.de

 

Samstag28. Mai 2022: Zuchtstoffausgabe bei Arnold Werner, Eisenbahnstraße 105, Rodgau-Jügesheim Terminvereinbarung unter Tel. 06106-14820, Mail: imkerei.werner@online.de

 

Sollen größere Mengen umgelarvt werden, bitten wir um vorherige Anmeldung (spätestens 10 Tage vor dem gewünschten Umlarvtermin). 

 

Das Umlarven ist für Vereinsmitglieder des Imkervereins Maingau kostenlos. Imkerinnen und Imker anderer Vereine werden um einen Unkostenbeitrag in Höhe von 0,50 € pro Larve gebeten.

 

Der Imkerkollege Paul Kummer bietet unbegattete und standbegattete Königinnen an, Tel. 06105

967686.

 

Für den Imkerverein Maingau: Gisela Becher und Jürgen Kuhn

 

 

Wir vom Vorstand können Euch immer nur wieder empfehlen dieses Angebot zu nutzen!

 

Die guten Eigenschaften der Zuchtköniginnen helfen unsere Bienenvölker auch in Zukunft sanftmütig, Schwarmträge, gesund und mit hoher Honigleistung zu erhalten. Mit diesem Zuchtstoff bleibt unser Bienenbestand auf hohem Niveau.

 

Dessen ungeachtet gehört es zum Imkern dazu, mindestens einen Ableger, besser 2 pro Volk und Jahr zu bilden, und das so früh wie möglich im Mai!

 

Wenn Ihr unsicher seid, fragt Kollegen Eures Vertrauens, fragt Leute vom Vorstand, wie unserer Imkerberater Gisela Becher oder Jürgen Kuhn.

 

Tut Euch zu einer „Zuchtgemeinschaft“ zusammen, Pia Aumeier zeigt dazu auf YouTube einen Weg auf, wo mehrere Imker mit wenig Völkern Königinnen ziehen und vermehren können.

 

 

Druckversion | Sitemap
© Imkerverein Maingau e.V.