Unser Verein ist...

 

jung
Wir sind ein Verein mit rund 115 Mitgliedern in dem Jung und Alt die Imkerei als Hobby, welches Natur und Handwerk vereinigt, betreibt.

kommunikativ
Einmal im Monat treffen wir uns um aktuelle Themen zu besprechen, Informationen auszutauschen und uns gegenseitig mit Rat & Tat zu helfen.

aus- und weiterbildend
Damit wir unser schönes Hobby anderen näher bringen, können Interessierte bei uns einen mehrmonatigen Ausbildungskurs besuchen. Bei wöchentlichen Treffen kann der Neuimker unter erfahrener Anleitung an einem von ihn betreuten Bienenvolk das Imkern erlernen. 

naturnah
Wir halten unsere Bienenvölker möglichst naturnah und betreiben eine verantwortungsbewusste Imkerei. 

regional
Unser Verein ist in der Region Rödermark, Rodgau, Heusenstamm, Dietzenbach und Obertshausen seit 1922 verwurzelt. Wir helfen hier durch kleinere Projekte der Natur um die Lebensbedingungen der Bienen und Insekten vor Ort zu verbessern. 

gleichberechtigt
War die Imkerei in der Vergangenheit ein überwiegend von Männern betriebenes Hobby so freuen wir uns über einen hohen Frauenanteil in unserem Verein.

informierend
Gerne nehmen wir mit unserem Infostand auf Festen und Veranstaltungen teil um über die Biene und über mögliche Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Biene zu informieren. 

gesellig
Wir veranstalten Feste zur Weihnachts- und Sommerzeit um gesellig zusammenzusitzen und eine schöne Zeit miteinander zu verbringen.

spannend
Wir unternehmen gemeinsame Ausflüge und schauen dabei gerne bei verschiedenen Berufs-imkereien vorbei um uns verschiedene Betriebsweisen (wie z.B. Bioland, Demeter etc.) anzuschauen. 

 

sorgfältig

Die sorgfältige Haltung und auch die Zucht der Bienen zählt zu unseren wichtigsten Zielen und Aufgabenbereichen. Denn nur gesunde, starke Völker können in ihrem Gebiet für eine ausreichende Bestäubung aller blühenden Nutzpflanzen sorgen und sind so für die Landwirtschaft von großer Bedeutung. Aktuelle Forschungsergebnisse belegen, dass ohne Bienen der Obstertrag um 60 bis 80 Prozent sinken würde. Davon wären nicht nur diverse Tierarten, sondern auch der Mensch betroffen. Die Imkerei unterstützt somit den Naturschrutz und Artenschutz.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Imkerverein Maingau